App-Tipp: Pixelmator 3 FX mit neuen Funktionen

pm3Auf dem Mac hat Pixelmator bei mir schon vor langer Zeit Photoshop ersetzt. Nun ist vor wenigen Tagen Verison 3.0 FX im Mac AppStore gelandet, welche viele Verbesserungen und einige wichtige Funktionen nachreicht. Ich habe nämlich die nun vorhandenen Ebenen-Effekte schmerzlich vermisst. Das Update ist für Bestandskunden kostenlos und beinhaltet folgende Neuerungen: 

[blue_box]

  • Ebenenstile: Dank nicht-löschender Ebenenstile ist das Erstellen ausgefeilter und fortgeschrittener Kompositionen viel einfacher, schneller und angenehmer
  • Verflüssigungswerkzeuge: Formen Sie Bilder auf verschiedenste Arten — drehen Sie ein Element leicht, fügen Sie ein künstlerisches Detail hinzu, oder verzerren Sie ein ganzes Bild komplett
  • Neue Bildbearbeitungsengine: Die neue, hochmoderne Bildbearbeitungsengine nützt die gesamte Kraft der neuesten OS X-Technologien, was Pixelmator reich an Funktionen und trotzdem blitzschnell macht
  • OS X Mavericks-Unterstützung: Tags, Mehrere Bildschirme, App Nap-Unterstützung und mehr

[/blue_box]
Mit den Ebenen-Effekten (Stile) kann man nun schnell und einfach äußere und innere Schatten, Reflektionen, Farbfüllungen, Rahmen und Farbverläufe erstellen. Ebenfalls neu ist das Werkzeug Liquify, mit dem ihr Bilder mit einer Wischbewegung verformen könnt. Dabei stehen Verkrümmung, Bump, Distorsion, Wirbel und Verwischen zur Verfügung.

Natürlich wurde auch an der Performance von Pixelmator geschraubt und an die neuen Funktionen und APIs von Mavericks angepasst.

Pixelmator (AppStore Link) Pixelmator
29,99 € Download »
Katergorie: Mac Tags: , , , .

Tom

about me: love apple | social networker | founder of .mactomster | vapor | like motorsport and audi

Kommentar verfassen