Stöckchen – What’s in my Dock?

whatsinmydockBeim Frank fand ich ein interessantes Stöckchen namens What’s in my Dock?. Dieses habe ich mir natürlich geschnappt und möchte euch mal zeigen, was ich so im Dock meines MacBook habe.

[three_columns_one]

[/three_columns_one]
[three_columns_one]

  • Karten (Apple Maps)
  • Kontakte
  • Kalender
  • Erinnerungen
  • Notizen
  • iTunes
  • iPhoto
  • Awaken
  • Pixelmator

[/three_columns_one]
[three_columns_one_last]

[/three_columns_one_last]
[divider]
So und nun seid ihr dran! Wer möchte, kann sich das Stöckchen schnappen 🙂

Kategorie: Stuff Schlagworte: , , .

Tom

about me: founder of .mactomster | apple fan | loving the four rings | social networker | webworker

7 Kommentare

  1. Na das ist mal ein laaanges Dock. 🙂
    Bei mir sind auf Grund der zahlreichen Reaktionen bzgl. der Nutzung von Alfred 2 & Co. sämtliche Apps geflogen.

    Ich will mal testen, wie das ohne Dock nur mit den Tasten funktioniert.
    Bin gespannt.

    • Also ich vertrete da die Meinung, die du eigentlich auch hattest… Schnell mal unten drauf geklickt, statt über Tastenkombi und Buchstabeneingabe.

      Und selbst für Apps, die nicht im Dock sind, würde ich keinen Launcher nutzen, denn dafür reicht auch Spotlight. Einfach CMD+Space und App-Namen eingeben, fertig!

  2. Pingback: What's in my Dock? - Apfel.cc

  3. Pingback: What’s in my Dock? | jonas.hüsser.ch

  4. Pingback: What’s in my Dock? › uwebwerner

  5. Pingback: Setup: Mein OS X Dock › Gdgts

  6. Pingback: Whats in my Dock? | techniksalat.de

Kommentar verfassen