Drahtloses Aufladen: Apple zeigt, wie es richtig geht

Es gibt ja mittlerweile einige Geräte, deren Akkus mittels „Ladeschale“ drahtlos aufgeladen werden können. Viele haben sich das auch für das iPhone 5 gewünscht – ich jedoch nicht! Warum? Weil das Ganze kontraproduktiv ist. Denn ich möchte mein iPhone auch nutzen können, wenn es gerade aufgeladen wird. Und das geht bei den bisherigen Lösungen nicht. Ich müsste jedes Mal das Gerät von der Station nehmen und unterbreche damit die Ladung des Akkus. Das ist Mist! Und das dachte sich Apple sicherlich auch.

Nun ist ein Patent von Apple aufgetaucht, welches zeigt, wie die Jungs aus Cupertino sich das vorstellen. Nämlich über ein Magnet-Resonanzfeld! Die Quelle dieses Resonanzfeldes könnte sich dabei in einem Mac befinden. Das reicht dann ca. einen Meter und kann Geräte im Umfeld somit drahtlos aufladen, ohne das man das iDevice irgendwo ablegen muss. Auch die drahtlosen Peripherie-Geräte wie das Apple Wireless Keyboard oder das Magic Trackpad könnten von dieser Technologie profitieren und deren Akkus laden sich ständig bei Verwendung derselbigen auf.

Ich hoffe echt, dass Apple diesen Ansatz weiter verfolgt und schnell zur Marktreife bringt.

Katergorie: iPad, iPhone, Mac Tags: , , , .

Tom

about me: love apple | social networker | founder of .mactomster | vapor | like motorsport and audi

Kommentar verfassen