Mein alter, neuer Twitter-Client: Echofon

Ich steh‘ ja ein bisschen auf Design und daher war bei mir Twitter for Mac, iPhone und iPad immer die erste Wahl.

Gestern laß ich bei Twitter, dass Echofon für iPhone mal wieder ein Update mit neuen Features bekommen hat. Und da ich in diesen Sachen sehr neugierig bin, hab ich mir das App gleich mal in der Pro-Version geladen.

Angefangen vom Sync mit Mac und iPad für Unread Tweets (das Haupt-Feature, welches vom James immer wieder gepredigt wurde), über User-Vorschläge während des Schreibens eines Tweets, bis hin zu Inline-Fotos und -Videos in der Timeline, konnte mich Echofon überzeugen! Zumindest von den Features her. Man hat bei den Push-Notifications sogar Benachrichtigungen für Favoriten oder für neue Follower. Auch die Mute-Liste (Filter) blendet unerwünschte Tweets aus der Timeline aus. Super Sache!

Wenn nun noch ein bisschen am Design gefeilt wird und man sich so etwas in Richtung der offiziellen Clients von Twitter heran bewegt, dann bin ich restlos zufrieden. Besonderen Bedarf sehe ich dabei beim Echofon-Desktop-Client.

Was meint ihr zu Echofon? Oder welchen Client benutzt ihr auf euren Devices? Ab damit in die Kommentare.

Katergorie: iPad, iPhone, Mac Tags: , , , , .

Tom

about me: love apple | social networker | founder of .mactomster | vapor | like motorsport and audi

5 Comments

  1. Also ich benutze auch Twitter for Mac/iPhone/iPad.. Und eigentlich nur wegen des schicken Designs. Wobei ich sagen muss, dass mir die iPhone Version auch feature-technisch sehr gut gefällt.. Was aber halt definitiv fehlt – und deswegen denke ich auch des öfteren drüber nach den Client mal zu wechseln – ist der Unread-Status-Sync.. Das geht mir irgendwie tierisch auf die Nerven auf jedem Device immer suchen zu müssen, bis wo ich denn jetzt schon gelesen hatte… Aber irgendwie konnte ich mich zu dem Wechsel bis jetzt noch nicht durchringen.. Wobei es mir auf dem iPad ja eigentlich am leichtesten Fallen dürfte, denn was die Features von Twitter for iPad angeht ist das ganz klar die schwächste Version der Twitter for … Reihe..
    Mal sehen, vielleicht schaffe ich es ja mal irgendwann mich von meiner Design-Fixierung loszueisen 😉

  2. Wie du ja gestern schon bei mir auf Twitter gesehen hast, bin ich jetzt auch auf Echofon umgestiegen. Die neuen Features und vor allem der Desktop-Sync waren für mich ausschlaggebend. Twitter for iPhone kann Feature-Technisch mithalten, wobei mir Twitter for Mac ehrlich gesagt nicht so gefällt. Der größte Schwachpunkt liegt in meinen Augen bei dem t.co Shortener.

    Das grösste Manko bei Echofon, besonders bei der Mac-Version ist das Design, hier besteht gegenüber von Twitter (for Mac/for iPhone) am meisten Nachholbedarf. Aber die Mac Version unterstützt auch die Livestreaming-API, was für mich im Moment ein Muss ist! Im Moment bin ich recht zufrieden mit Echofon, aber wenn die Twitter-Reihe Sync einführt, wechsle ich wohl zurück!

  3. Ich nutze Echofon auf dem iPhone, auf dem iMac daheim und als Firefox-Addon auf der Arbeit. Das ist sehr praktisch. Allerdings bin ich eigentlich ein Fan von Twittelator als Twitterclient auf dem iPhone. Leider kann die App kein Sync … 🙁

Kommentar verfassen