Apple Magic Trackpad und Battery Charger

Heute war es endlich soweit und ich konnte mein am Freitag geliefertes Apple Magic Trackpad in Betrieb nehmen und ausprobieren. Und ich bin begeistert. Man gewöhnt sich ziemlich schnell daran auch am iMac zu steuern, wie man es von den mobilen Macs her kennt. Die Inbetriebnahme ist Apple-typisch einfachste Sache. Auspacken, einschalten, vom iMac suchen lassen und anschließend einmal die Softwareaktualisierung durchlaufen lassen, um das Update für das Trackpad downloaden zu können. Fertig.

Jetzt schon zu sagen, ob das Magic Trackpad meine Magic Mouse ersetzen kann, wage ich nicht. Dafür möchte ich es erstmal etwas länger nutzen. Aber die Chancen stehen sehr gut. Die Hand liegt einfach bequemer auf dem Tisch und alle Funktionen gehen leicht von der Hand. Höchstens für Grafik oder Bildbearbeitung könnte ich mir vorstellen, dass ich mit der Maus etwas präziser zur Sache gehen kann. Aber es ging bisher auch gut mit dem Macbook. Daher sehe ich da nicht zu große Probleme.

Und wenn man wie ich mittlerweile nur noch Wireless-Geräte an seinen Macs betreibt (Wireless-Tastatur, Wireless-Mouse und nun Trackpad), kann man sich denke ich auch das Apple Batterie-Ladegerät gönnen. Schick, stylisch, Apple-like und mit 6 guten Akkus dabei sicher keine Fehlinvestition.

Katergorie: Mac Tags: , , , , .

Tom

about me: love apple | social networker | founder of .mactomster | vapor | like motorsport and audi

2 Comments

  1. Hallo

    wenn du den Lader getestet hast, würde ich mal gerne wissen, ob der anzeigt, wann die voll sind. Und wie lange ein Ladevorgang dauert…

Kommentar verfassen