Neuer Audi A8 mit Google-Diensten (Update)

Der neue Audi A8 bekommt in Kooperation mit Google jetzt Google Earth, Google Maps und weiter Online-Dienste in die Konsole integriert. Tolle Sache!

UPDATE: Hier mal zwei Videos vom MMI in Aktion:

Fehlt nur das nötige Kleingeld für diesen schicken Staßengleiter. Und hier der ausführliche Pressetext:

Der neue Audi A8 – setzt mit Google neue Maßstäbe im Bereich Connectivity

Audi bringt Anfang 2010 die nächste Generation des A8 an den Start. Das neue Flaggschiff von Audi demonstriert Vorsprung durch Technik auch mit der Integration hochmoderner Online-Dienste. Über das Mobilfunknetz kommen in ausgesuchten Märkten Informationen von Google aus dem Internet in die Luxuslimousine.

Mit dem MMI Navigation plus setzt der Audi A8 Maßstäbe. Das konsequent weiterentwickelte Bedien- und Kommunikationssystem lässt sich auf innovative Weise über ein Touchpad, das MMI touch, bedienen. Es integriert eine Festplatte und einen schnellen 3D-Grafikprozessor, es liest die Daten der gewählten Route im Voraus mit und stellt sie den Assistenz- und Sicherheitssystemen an Bord der Luxuslimousine zur Verfügung. So können die Steuergeräte für das Automatik­getriebe, die Scheinwerfer und die Audi cruise control mit Stop & Go komplexe Szenarien erkennen und den Fahrer vorausschauend unterstützen.

State-of-the-Art sind auch die Online-Dienste, die aktuelle Informationen aus dem Internet in den neuen A8 holen. Die Datenübertragung läuft über das GPRS/EDGE-Modul im Audi-Bluetooth-Autotelefon, das der Kunde auf Wunsch ins MMI Navigation plus integrieren kann. Damit kann der Fahrer über Google im Internet nach Zielen suchen. Die Freitextsuche akzeptiert auch ungewöhnliche Begriffe wie „Schuhgeschäft“ oder „Feinkost“. Das System zeigt die Ergebnisse in der Kartengrafik an oder übernimmt sie direkt als Navigationsziel.

Hochkomfortabel: Routenplanung zuhause
Die Datenübertragung bietet noch ein weiteres komfortables Feature. A8-Kunden können ihre Reiseziele über Google Maps oder das Audi-Webportal am Rechner planen und dann vor Fahrtantritt ins Auto laden.

Im Lauf des Jahres 2010 wird Audi den Dienst um ein UMTS-Modul erweitern. Die schnelle Datenverbindung bringt die Google Earth-Darstellung aus dem Internet ins MMI Navigation plus. A8-Fahrer können dann auf dem LCD-Bildschirm im Fahrzeug die Welt von oben entdecken. Hochauflösende dreidimensionale Satelliten- und Luftbilder, aktuell ins Internet eingestellte Fotos und Artikel zu Standorten weltweit sind nur einige der spannenden Möglichkeiten. Die Google Earth-Darstellung wird mit dem auf der Festplatte gespeicherten digitalisierten Straßennetz der MMI Navigation kombiniert.

Voraussetzung für die Nutzung der Dienste ist, dass der Kunde seine SIM-Karte ins MMI Navigation plus einsetzt oder das Handy über das SIM-Access-Profile an der Autotelefonanlage anmeldet. Für die Datenverbindung sind keine zusätzlichen Verträge erforderlich. Zur Verrechnung der Datenübertragung genügt der bestehende Mobilfunkvertrag.

Erstmals wurden die neuen Online-Dienste zusammen mit Google im Januar 2006 auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas, USA, vorgestellt, damals noch im Prototypenstadium. Jetzt sind sie als Ergebnis der engen Zusammenarbeit zwischen Audi und Google-Entwicklungsteams im neuen A8 erlebbar.

(via audi.de)

Katergorie: News, Stuff Tags: , , , , .

Tom

about me: love apple | social networker | founder of .mactomster | vapor | like motorsport and audi

3 Comments

  1. Pingback: Tweets die Neuer Audi A8 mit Google-Diensten | .mactomster erwähnt -- Topsy.com

Kommentar verfassen