Mein Neuer: Canon Pixma MP-640

canon-pixma

Nachdem mein bisheriger All-In-One Drucker – der Photosmart C8150 – nach etwa 2 Jahren schon den Geist aufgegeben hat, bin ich fertig mit der Marke HP und bin nun zu Canon gewechselt. Ich brauchte wieder ein All-In-One Gerät, denn was anderes kommt mir einfach nicht mehr ins Haus. Meine Wahl fiel auf den Pixma MP-640 und ich bin absolut begeistert! Leise, schnell und super Druckergebnisse. Dies belegen auch viele Test, die man im Internet findet. Diese Gerät spielt meiner Meinung nach in einer ganz anderen Liga, als mein vorheriger HP. Und was als kleines Schmeckerli noch dazu kommt: Der Pixma passt perfekt zur Optik der aktuellen Mac-Produktlinie.

Aufbau und Menü

Der MP-640 ist schnell ausgepackt und auch die 5 Patronen und der Druckkopf schnell und einfach eingebaut. Dazu benötigt man nicht mal eine Anleitung. Danach schaltet man ihn ein das Gerät richtet erst einmal den Druckkopf aus usw. Das dauert einige Minuten, ist aber normal und erträglich. Das Menü auf dem Farb-LCD ist verständlich, selbsterklärend und einfach zu bedienen. Die Tasten sind verständlich beschriftet und die Navigation mithilfe des Scrollrades geht locker von der Hand.

Verbindung zum Mac

Den Pixma MP-640 kann man per USB, Ethernet oder WiFi mit dem Rechner verbinden. Dies ist ganz einfach! Ich habe es über WiFi gemacht und es läuft einwandfrei. Zuerst sucht man mit dem Drucker über das Einstellungsmenü nach dem Router/Accesspoint, über dem die Verbindung dann läuft. Ist dies geschehen, ruft man auf dem Mac die Systemeinstellungen das Menü Drucken & Faxen auf und fügt den Drucker hinzu. Da ich OS X 10.6.x Snow Leopard nutze, wurde mein Pixma auch gleich erkannt. Wenn dies nicht der Fall ist, ladet euch den Treiber für 10.5 und 10.6 von der Canon-Seite runter (siehe Link am Ende dieses Artikels) und installiert diesen. Danach nochmal die Systemaktualisierung aufrufen für den aktuellsten Treiber von Apple. Fertig! Auf die Installation-CD, die dem Drucker beilag hab ich gleich verzichtet, weil ich die mitgelieferte Software der Herstelle hasse und sowieso alles mit Bordmitteln geht.

Scannen über WiFi

Für das Scannen bräuchte man eigentlich die Software von Canon aber wie gesagt geht es beim Snow Leo auch mit Bordmitteln. Ich mache es über Vorschau. Öffnet Vorschau und klickt auf Ablage > Aus Scanner importieren > usw. Dann öffnet sich ein Vorschaufenster für den Scan. Einstellungen wie gewünscht anpassen und ab dafür. Damit ich das nicht jedesmal selbst machen muss, hab ich mir eine kleine Automator-Aktion gebaut und in den Finder gelegt. Nach dem Klick auf die Aktion startet und Vorschau automatisch und legt los mit dem Scan. Eine super Sache.

Wer weiter Infos zu diesem Gerät braucht oder noch ein paar Tipps, Tricks oder Erfahrungen hat, immer rein damit in die Kommentare. Ich jedenfalls bin äußerst zufrieden mit dem Schmuckstück.

Treiber für Leopard und Snow Leopard »

Katergorie: Mac Tags: , , , , , , , , , .

Tom

about me: love apple | social networker | founder of .mactomster | vapor | like motorsport and audi

19 Comments

  1. Gute Wahl!

    Ich selbst habe den Canon PIXMA MP 620 und bi ebenfalls glücklich damit. Bei mir war es jedoch nicht so einfach den Allrounder im WLAN einzubinden. Nachdem ich den Treiber installiert hatte, musste ich ihn trotzdem erst einmal mit diesem Network Assistenten über USB einrichten. Dabei hat er sich die Netzwerkeinstellungen gezogen und dann war es auch kein Problem mehr. Auch Snow Leopard hatte ihn aufgrund der fehlenden Netzwerkeinstellungen nicht gefunden. Im Gerätemenü war auch nichts zu machen.

    …beim Scannen habe ich einen anderen Workflow. Da habe ich den MP Navigator installiert und in den Einstellungen vorgegeben, dass Dokumente als pdf und Fotos als jpg (beides mit den nötigen Quali-Vorgaben) in den Scan-Ordner (unter Benutzer) verschoben werden sollen. Den Rest erledige ich mit dem TouchPad am Allrounder. Mac ist eh immer an, zu scannendes Papier in den Allrounder, Scanmenü (im Canon), Auswahl Dokument, oder Foto, Scantaste S/W, oder Bunt und der Rest geht automatisch.

    …würde ih auch jederzeit wieder kaufen!!!

    Thomas

  2. Hallo und Danke für die guten Berichte.
    Mich würde noch eines interessieren.
    Wenn man eine Speicherkarte in den MP640 steckt, kann man dann die darauf enthaltenen Bilder über WLAN zum MAC schicken bzw. dort über WLAN einlesen?
    Viele Grüße
    Tobias

    • Hallo Tobias, ja das geht definitiv und auch sehr gut. Sobald man eine Speicherkarte einsteckt, dauert es einige Sekunden und man sieht den Drucker wie einen anderen Rechner als Gerät im Finder. Klickt man darauf sieht man dann die Karte. Ich mache dies nur noch so…

      • Hallo Tom.
        Danke für die schnelle Beantwortung meiner Frage. :thumb:
        Dann ist die Kaufentscheidung wohl schon fast gefallen.
        Mir fallen jetzt noch zwei Fragen ein.
        1. Irgendwo habe ich gelesen, dass sich die vordere Papierauswurfklappe selbständig öffnet, wenn sie geschlossen ist, wenn ich drucke.
        2. Schaltet sich der Drucker auch automatisch ein, wenn ich über WLAN etwas drucken möchte, so wie es jetzt mein Canon Pixma IP4000R macht? Voraussetzung ist natürlich, dass es am Strom angeschlossen ist und im Standby ist.
        Vielen Dank schon im voraus für Deine Antworten. 😉
        Gruß Tobias

  3. Bei meinem Snowleopard funktioniert das lieder nicht wirklich 🙁 Vielleicht kann mir jemand helfen.

    Angeschlossen ist der Drucker über Netzwerk an einem Netgear router.
    Mit grösster Mühe hab ich ihn dann mal eingerichtet. ich konnte auch scannen und auch drucken.

    Aber ein paar minuten später bekomm ich nur noch die Meldung „Der Scanner meldet einen Fehler“ drucken geht auch nicht mehr.

    Hab die neusten Treiber von der Canon HP

    Hat jemand Tips, was ich noch machen soll?

    • Hi rantanplan.
      Hatte auch Probleme beim hinzufügen unter Snow Leopard.
      Bis auch einer Internetseite folgenden Link vorgefunden habe: http://127.0.0.1:631/
      Den einfach mal in Deinem Browser eintippen und dann Enter.
      In der Oberfläche einfach auf Verwaltung und Drucker hinzufügen. Dann wird der MP640 im WLAN gefunden und hinzugefügt. Automatisch wird er dann auch in der Systemeinstellung unter Drucker hinzugefügt und gefunden.
      Hoffe es klappt danach bei Dir dann genauso gut wie bei mir.
      Gruß Tobias

  4. Hallo Zusammen,

    mich erwartet gleich ebenfalls die Installationroutine. Es freut mich zu hören, dass der volle Funktionsumfang auch ohne die mitgelieferte Software funktioniert und ich mit Bordmitteln alles nutzen kann.
    Ein Frage hätte ich dann allerdings noch: Welche Treiber muss ich mir denn von der Canon-Seite laden? Da gibt es ja ungefähr 10 verschiedene Downloads für den MP640…

    Die folgenden sollten aber reichen oder?
    Wo ist der Unterschied zwischen Network Driver und IJ Network Tool?

    Druckertreiber:
    MP640 series CUPS Printer Driver Ver.

    Scannertreiber:
    MP640 series Scanner Driver Ver. 15.4.2

    Diese Beiden ebenfalls?
    MP640 series MP Driver Ver.1.0 for Network
    IJ Network Tool Ver. 2.7.0

  5. Hallo Zusammen,

    die Maschine scannt und druckt nun unter Snow Leopard. Die entsprechenden Treiber wurden automatisch geladen. Zwei Sachen funtionieren aber noch nicht:
    1. Wenn ich etwas per Wlan Scannen möchte und dabei am 640er auf Scannen gehe legt er mir die Datei per Wlan nicht auf dem Rechner ab. Geht das nur per USB?
    2. Ich konnte den 640er noch nicht als Kartenleser benutzen. Was muss ich machen, damit ich per Wlan den Inhalt von Speicherkarten Auslesen kann?

    Gruß Dom

  6. Pingback: .mactomster » Canon MP640: Scannen und Kopieren via WiFi

  7. Danke für die echt hilfreichen Kommentare und Gedanken zum Thema Wireless Scannen per Canon MP640/Mac.

    Bin auch recht zufrieden mit meinem Neukauf.

    Kann mir jemand kurz die Schritte erklären, um einen automatisierten Scan-Shortcut auf dem Desktop einzurichten. Entweder mit Vorschau oder mit einem anderen Programm.

    Vielen Dank!

    Florian

Kommentar verfassen