Endlich – DRM-freies iTunes!

drmfreeitunes

Mein persönliches Highlight bei der Macworld Keynote gestern war die Bekanntgabe der größeren Flexibilität der Preise und die Befreiung der Songs vom DRM im iTunes Store! Dies ermöglicht mir, meine Musik auf alle Medien zu bannen, die ich möchte. Da mein Auto nicht nur über eine iPod-Vorichtung, sondern auch über zwei SD-Card-Slots verfügt, würde ich gern einige Alben auf zwei große SD-Karten schieben. Solche Songs und Alben, die ich immer höre – quasi „Alltime Classics“ 🙂 . Neuigkeiten kommen dann nur noch auf den iPod Nano.

Gesagt, getan! Kaum war die Keynote zu Ende, waren 8 von 10 Millionen Songs vom DRM befreit! Das ist aber noch nicht alles, denn bis Anfang April sollen dann alle Stücke DRM-frei und mit einer besseren Qualität von 256 kbps im AAC Format bereit stehen. Bereit mit DRM behangene und gekaufte Songs lassen sich natürlich über den iTunes-Store upgraden. Bei mir sind das momentan – wie oben auf dem Bild zu sehen – 202 Titel für 47,38 Euro. 

Zunächst nur in den USA, ändern sich ab sofort auch die Preise. Bisher gab es einen Festpreis von 0,99 $ (hier in €). Ab April gibt Apple den Plattenfirmen die Möglichkeit, Musiktitel mit drei verschieden Preisen anzubieten: 0,69 $, 0,99 $ und 1,29 $ pro Song. Der Preis richtet sich nach Aktualität und Erfolg eines Songs. Neue Topsongs werden dabei natürlich die teureren sein und später im Preis reduziert. Nicht so erfolgreiche aber dennoch neue Song könnten dann bspw. nur 0,99 $ kosten. Ältere Song dann nur noch 0,69 $. Wir werden es sehen.

Übrigens ist es nun auch möglich, Musik über den mobilen iTunes-Store auf dem iPhone auch via EDGE und UMTS zu kaufen und zu laden.

Alles in Allem finde ich das super und längst überfällig, nachdem es Amazon mit seinem MP3-Store vormachte.

Katergorie: News Tags: , , , , .

Tom

about me: love apple | social networker | founder of .mactomster | vapor | like motorsport and audi

4 Comments

  1. Ich fand es erst auch gut, dass es jetzt endlich DRM freie iTunes geben soll. Doch nachdem ich jetzt auf Golem gelesen habe, dass die DRM freien iTunes persönliche Daten enthalten sollen weiss ich ehrlich gesagt nicht mehr welche iTumes ich besser finde…

  2. Wieso? Wo ist das Problem, dass deine Daten (iTunes ID) in den Meta-Daten der Songs steht? :kratz: Solange du die Musik nicht illegal sharen willst ist doch alles in Butter oder? :-/

  3. Nein sharen will ich die iTunes nicht, doch klaut man mir z.B. mein Handy oder iPod und der (die,das ???) iTunes wird irgendwo geshared soll ich das auch noch gewesen sein. :koch:

Kommentar verfassen