iPhone Störgeräusche vermeiden

aluiphone.jpg

Wie alle Mobilfunkgeräte erzeugt auch das iPhone bei der Nutzung in der Nähe von Lautsprechern und Audiosystemen sehr nervige Störgeräusche (auch Interferenzen genannt), wenn diese nicht ausreichend gegen so etwas abgeschirmt sind.

Diesen Interferenzen kann man zumindest beim iPhone mit einem ganz einfachen Trick entgegewirken oder zumindest die Störgeräusche minimieren:

Man legt einfach ein Stück handelsübliche Alufolie (etwa so breit und lang wie das Gerät selbst) unter des iPhone

Genial einfach oder? Probiert es aus!

Katergorie: Tutorials Tags: , , , .

Tom

about me: love apple | social networker | founder of .mactomster | vapor | like motorsport and audi

7 Comments

  1. Hi Tom, super Tipp. Werde es gleich mal ausprobieren. Die Störgeräusche nerven mich schon länger, gerade wenn man den ganzen Tag Musik am Mac hört. Nur was macht man wenn das iPhone im Dock steht?

    Gruß
    Dan

  2. Weißt du vielleicht in welchen Frequenzen es problematisch wird mit handelsüblichen Lautsprechern / Aufnahmegeräten?

    Ich habe bereits mehrmals gelesen, dass 3G von dem Problem nicht betroffen sein soll, da es in etwas höheren Frequenzen liegt und es somit keine fiesen Störgeräusche mehr gibt.

  3. Da UMTS ja in einem anderen Frequenzband arbeitet (ca. 1900 bis 2200 MHz) gibt es im UMTS Betrieb diese Störgeräusche nicht. Nur in den niedrigeren Bereichen (800 bis 1800 MHz)…

Kommentar verfassen