T-Mobile Pressekonferenz in Berlin

tmdiphone.jpg

Es geht weiter. Heut um 12 Uhr findet die geheimnisvolle PK von meinem Arbeitgeber statt. Glaubt man den Gerüchten, wird neben dem Vorstandsvorsitzenden der Telekom, Rene Oberman, auch Apple CEO Steve Jobs anwesend sein und das deutsche iPhone zusammen mit T-Mobile vorstellen. Nattürlich werden wir wieder live darüber bericheten. Um 12 Uhr geht es hier in diesem Post weiter.

Zusammenfassung: Es wird ab dem 9. November in Deutschland ein iPhone von T-Mobile geben, die Tarife sind noch nicht bekannt, werden auch erst kurz vor der Markteinführung bekannt gegeben. Kaufen kann man das iPhone ausschließlich in Telekom-Shops und nicht im Apple-Store. Es wird EGDE und WiFi unterstützen, den iTunes WiFi-Store beinhalten und die 8600 T-Mobile HotSpots nutzen können. Ob letzteres allerdings etwas kosten wird, wurde nicht gesagt. Auch das will man erst kurz vor der Markteinführung bekannt geben. Der deutsche Apple Store war wärend des Events offline, um das iPhone einzupflegen.

Lies hier den Livebericht:

  • 11:43 – Die Kollegen von maclife.de sind drin! Eine Menge Journalisten setzen sich, junge Fans schwänzen die Schule und stehen vor der Tür, um Steve Jobs zu sehen!
  • 11:45 – Auf der Bühne sind zwei Stühle vor einer historischen Mauer. Dass Steve Jobs heute dabei sein wird ist inzwischen ein offenes Geheimnis – auf den Stühlen liegen Empfänger für einen Synchrondolmetscher.
  • 11:52 – In ein paar Minuten geht es los. Steve und Rene sollten dann die Bühne betreten. Die Spannung steigt!
  • 11:56 – Rene Obermann sitzt bereits in der ersten Reihe. Der Gong ertönt, die Journalisten sollen sich setzen.
  • 12:02 – Steve betritt den Raum und setzt sich mit in die erste Reihe!
  • 12:03 – Es wird zunächst eine kurze Präsentation geben, vorgetragen von Hamid Akhavan (Chef TMO). T-Mobile ist weltweit führend in den letzten Jahren gewesen – hohe Kundenzahl: 112 Mio Kunden. Das einzige Netz mit EGDE bis Ende 2007 in Deutschland ist T-Mobile. Jetzt schon über 90 Prozent Abdeckung, 20.000 WiFi-HotSpots weltweit, 8600 in Deutschland. 700 Telekom-Shops in Deutschland.
  • 12:06 – Nun ist es offiziell: Es ist eine langfristige Beziehung aufgebaut worden zwischen T-Mobile und Apple. 399 Euro wird das iPhone kosten, 8 GB Version, Verkaufsstart ist der 9. November!!!
  • 12:07 – Steve betritt die Bühne: Er freut sich, hier in D zu sein. Er spricht über das iPhone. Es ist das erste Telefon, von dem man wirklich weiß, wie man es bedienen kann und es ist der beste iPod den es je gab. Aber es ist auch das erste Mal ein Internet in der Tasche – das behaupten zwar viele Handys, aber das ist Internet in den Kinderschuhen – beim iPhone aber ist es ein echtes Internet. In den USA hatte man nach 74 Tagen schon 1 Mio iPhones verkauft, das ist ein beeindruckender Start. Viel wichtiger aber ist: Die Kunden sind absolut überzeugt davon und 86 Prozent der Kunden sind absolut überzeugt vom iPhone. Die meisten Menschen hassen ihre Handys, aber zum ersten Mal gibt es jetzt ein Handy, das man benutzen kann. Mit T-Mobile hat man einen guten Partner gefunden, man habe das Team schon vor 9 Monaten kennen gelernt. Was gibt es sonst noch? Es wird einige Anzeigen in Deutschland geben – Werbespots. Bei diesem Produkt soll es einen extra Werbespot geben – es wird ein Spot gezeigt – das Produkt ist im Mittelpunkt.
  • 12:11 – Beim Spot wird die Website von Spiegel online gezeigt. „Wir sind Helden“ als Beispielmusik auf dem iPod. Safari wieder mit Spiegel online – da scheint es einen echten Fan der Website zu geben.
  • 12:14 – Die Fragerunde beginnt: Wie werden denn die tarife aussehen? Wir werden die monatloichen Tarife bekannt geben, kurz bevor wir das iPhone auf den Markt bringen. Gestern in London können die iPhone-Nutzer auch WiFi-HotSpots nutzen, wie ist es in Deutschland? Man kann die deutschen T-Mobile-HotSpots in Deutschland benutzen – 8600 Stück sind es in D. Wird es ein T-Phone werden und warum gbt es kein GPS-Modul? Das iPhone wird ein gebrandetes iPhone sein, rechts oben in der Ecke sieht man T-Mobile. GPS aber wollten wir nicht, denn wir brauchen sehr viel Platz für den Chipsatz und es passt noch nicht ins iPhone. Aber es wird sicherlich eine Version geben mit GPS. Man hat Google-Maps eingebaut stattdessen. Zur neuen Generation der iPhones: Bevor wir uns auf 3G-iPhones konzentrieren werden, muss erst die Batterielaufsatz verbessert werden. 3g Handys und deren Chipsätze verbrauchen sehr viel Strom, was die Akkuleistung halbieren würde. EDGE ist zudem ok für Browserarbeiten, wir hätten es aber gerne etwas schneller, deshalb gibt es WiFi. WiFi ist schneller und besser, so dass man damit sehr schnell browsen kann. Aber auch EGDE ist nicht schlecht. Steve meint, dass man dank des eigenen know-Hows das Beste aus dem EDGE-Netz gemacht hätte. Außerdem schaltet sich das iPhone automatisch um, je nachdem in welchem Bereich man sich befindet. Dann ist man also automatisch entweder mit WiFi im Netz oder per EDGE. Über welchen Vertriebskanal wird es das iPhone geben? Und gibt es den WiFi-iTunes Store? Das iPhone wird es nur über Telekom-Läden geben!
  • 12:24 – Der WiFi iTunes Store: das iPhone hat eine einzigartige Funktionalität, auch den rosa Knopf rechts unten wird es geben, d.h. es wird in den nächsten Wochen den iTunes WiFi Music Store geben – meint Steve. Steve verspricht, dass man das iPhone immer weiter verbessern wird – auch auf der Softwareseite. Gibt es ein Zeitlimit bei der Kooperation mit T-Mobile? Steve hofft, dass man eine lange Partnerschaft haben wird. Im Moment wird es das iphone nur in Deutschland geben, andere Länder sind derzeit nicht im Gespräch.
  • 12:28Wir wollen die Musikindustrie überzeugen, dass der Kopierschutz abgeschafft wird.
  • 12:29 – Wie sieht es mit Native Applications für das iPhone aus? Wir wollen nicht, dass Leute von ihren Handys Viren runterholen müssen. Das heißt, jedes Mal wenn man den Leuten eigene Programme auf dem Handy erlaubt, dann wird es unsicher. Wir kämpfen mit diesem Problem. Wir wollen Sicherheit, aber auch Offenheit. Wir arbeiten also noch daran.
  • 12:31 – Wie aber wird die Registrierung ablaufen für das iPhone? Die Registrierung wird wie in den USA mit dem PC über iTunes geschehen. Die Entwicklung dazu dauerte mehrere Monate. Steve Jobs glaubt, dass der wichtigste Unterschied zwischen den Handys in Zukunft die Software sein.
  • 12:32 – Man kann ja auch Videos und Fernsehserien auf dem iPhone ansehen – wird es die auch in D geben? Ja, wir arbeiten daran.
  • 12:34 – Genug mit der Fragerunde – nun gibt es iPhones zum Testen! Und alle stürmen nach vorne, um Steve Jobs zu fotografieren!
Katergorie: News Tags: , , , , .

Tom

about me: love apple | social networker | founder of .mactomster | vapor | like motorsport and audi

Kommentar verfassen